Radiobeitrag über die alte Frage "Unterhaltung oder Literatur?"

Im Literaturradio Bayern  wurde Anfang August dieses kleine Feature gesendet. Thema: Warum gibt es inbesondere auf dem deutschsprachigen Buchmarkt die Trennung zwischen ernsthafter Literatur und Unterhaltung? Welchen Kriterien unterliegt sie? Was bedeutet dies für Autoren, die mit ihren Werken weder klar in die eine noch in die andere Schublade passen? Tanja Steinlechner, Autorin und Lektorin und Betreiberin der Autorenschule "Schreibhain" hat für ihren Beitrag das Autorenduo "Ule Hansen", die  Autorin Henrike Spohr, die Literaturagentin Gesa Weiss und mich befragt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0