Bücher

"Vom Licht"

Roman

240 Seiten

19,90 Euro

Satyr-Verlag, September 2016

ISBN: 978-3944035772

 

Adam ist 21 und ganz allein. In der Dachkammer eines entlegenen Selbstversorgerhofes im österreichischen Voralpenland schreibt er über sein abgeschottetes Leben, die religiöse Heimerziehung durch seine Zieheltern und seine innig geliebte, drei Jahre ältere Stiefschwester Manda.

Durch seine Notizen versucht Adam zu verstehen, was mit seiner Familie geschehen ist, wie er der wurde, der er ist, und was er tun kann, um trotzdem weiterzuleben.

 

 

"Aussteigerroman, radikale Reflexion und verstörende Familiengeschichte: Anselm Nefts dritter Roman führt tief hinein in den fundamentalistischen Kern religiöser Sehnsucht und des Denkens überhaupt." (Satyr-Verlag)

 

“Es klingt wahr und phantastisch zugleich, wie eine alte Geschichte von einer jungen Seele. Und das Ende ist hinreißend, von der kalten Luft, die durchs Fenster kommt, bis zum Abschied, den die Sprache von sich selbst nimmt. Ein beeindruckendes Buch.” (Dietmar Dath)

 

 

 

"Helden in Schnabelschuhen"

288 Seiten

Roman

10 Euro

Knaus-Verlag, August 2014

ISBN: 978-3813505610

 

Max und Katja sind Freunde. Mehr nicht. Gerade haben sie ihr Philosophiestudium abgeschlossen und wissen viel, nur nicht, wie es weitergeht. Katja will Philosophie ins Volk tragen. Max findet für einen Mann von Geist jegliche Lohnarbeit erniedrigend. Außerdem hofft der übergewichtige Griesgram noch immer auf den großen Durchbruch bei Katja.

 

Geldnot und Katjas Ambitionen führen die beiden in die Mittelalterband „Kobold“. Die sommerliche Deutschlandtour mit Loki, Dulzinea, Lukanor, Egil von Egelstein und Bärwolf von Hardtberg – genannt 50 Kupferlinge – führt sie zu hessischen Hochzeiten, Harzer Hitlerfans, lachhaften  Landkommunen, bayrischen Burgfesten, rheinischen Rollenspielern, dem rätselhaften Rabenvater  –  und an den Rand eines soliden Nervenzusammenbruchs. Aber schließlich setzt Max alles auf eine Karte.

 

“Eine der schönsten … nun ja … Liebesgeschichten, die ich seit langem gelesen habe: Sehr komisch, ehrlich und tiefsinnig. Und weil „Helden in Schnabelschuhen“ außerdem eines jener seltenen Bücher ist, die stark anfangen und dann immer besser werden, kann ich nur jeder und jedem empfehlen: Lies das!” (Marc-Uwe Kling)

 

 

 

"Hell"

Roman

256 Seiten

10 Euro

Satyr-Verlag, März 2013

ISBN: 978-3944035031

 

Thomas Hell ist 26, intelligent und schlagfertig, aber er verbraucht viel Energie, um sich im Gleichgewicht zu halten. Als er die sarkastische Informatikerin Sophie kennenlernt, glaubt er, in ihr die große Liebe und die Lösung seiner Probleme gefunden zu haben. Dann verschwindet sie spurlos.

 

Seine verzweifelte Suche führt Thomas zu Sophies undurchsichtigem Bruder, dem vermüllten Haus ihrer Mutter und schließlich tief hinein in ein monströses Kaufhaus, von dem er hoffte, es nie wieder betreten zu müssen.

 

Was als tragikomische Liebesgeschichte beginnt, entwickelt sich zu einem unberechenbaren Thriller, der existenzielle Fragen aufwirft.

 

"Eines jener raren Bücher, die man nicht mehr aus der Hand legen kann: ein spannender, ungewöhnlicher Thriller, der aufs Großartigste die Grenzen unserer Vorstellungskraft auslotet. Dass es so etwas aus deutscher Feder gibt! Wer gerne Murakami liest, wird dieses Buch lieben." (Jess Jochimsen)

 

 

 

"Die Lebern der Anderen"

Kurzgeschichten

224 Seiten

7,90 Euro

Ullstein Taschenbuch, Januar 2010 

ISBN: 978-3548280868

 

Ein Bursche vom Lande sucht sein Glück in der großen Stadt und findet    1-Euro-Jobs, Vampire im Hinterhaus und einen Winter, der alles tiefgefriert, was nicht in der Nähe eines Kohleofens steht. Aber er findet auch die große Liebe, das Jessner-Eck und Gott in den Rillen einer Tischplatte.

 

"Anselm Neft macht den erbarmungslosen Zauber der Stadt spürbar. Ich empfehle dieses imformative, trostspendende und vor allem sehr lustige Buch voller Freude." (Horst Evers)